Betreuungsleistungen

Für die betroffenen Angehörigen ist die ständige Betreuung eines Pflegebedürftigen und die Zunahme an Demenz erkrankter Menschen oft mit einer hohen körperlichen und psychischen Belastung verbunden.

 

Betreuungsleistungen entsprechen vor allem den Wünschen von an Demenz erkrankten Menschen und deren Angehörigen, da sie maßgeblich zur Entlastung der pflegenden Angehörigen beitragen.

 

Aber auch somatisch erkrankte Pflegebedürftige erhalten neue Gestaltungsmöglichkeiten bei der Zusammenstellung Ihrer Pflegeleistungen. Wir bieten unseren Kunden Begleitung (Spaziergänge), Unterstützung (Spiel und Hobby, Versorgung von Haustieren), Beaufsichtigung (Anwesenheit, u.a. um Sicherheit zu vermitteln) sowie Hilfen (bei der Gestaltung des Tagesablaufs, beim Erinnern an wesentliche Ereignisse oder Beobachtungen). Wir beraten Sie gerne.

 

Einen Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen haben alle Menschen ab dem Pflegegrad 1. Der zur Verfügung stehende Betrag ist von Seiten des Gesetzgebers zweckgebunden und kann ausschließlich über zugelassene ambulante Pflegedienste abgerufen und gegenüber den Pflegekassen abgerechnet werden.

 

Selbstverständlich können auch Patienten ohne diesen Anspruch unserer Betreuungsleistungen in vollem Umfang in Anspruch nehmen.

 

Neben den allgemeinen Betreuungsleistungen halten wir spezielle Angebote für Menschen mit Demenz, Apoplexie, M. Parkinson, psychischen Erkrankungen sowie körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen bereit.


Unser Betreuungsangebot...

  • individuelle Betreuung bei Abwesenheit der Pflegeperson
  • stundenweise Betreuung 
  • aktivierende Betreuung z.B. bei Demenz
  • Gemeinsamer Besuch bei Freunden
  • Gemeinsame Spaziergänge, Einkäufe...
  • Begleitung zum Friseur, Arzt...
  • Gemeinsame Handarbeit, spielen & vorlesen...