Familienpflege

Die Familienpflege unterstützt Familien, in denen die Mutter oder der Vater durch Krankheit oder andere Notsituationen ausfallen. Sie kann in Anspruch genommen werden, wenn mindestens ein Kind unter 12 Jahren (Krankenkassen sind Kostenträger) bzw. 14 Jahren (Sozial- und Jugendämter sind Kostenträger) im Haushalt lebt oder behindert ist und die Betreuung nicht mehr gewährleistet ist. Dieses liegt beispielsweise vor, wenn die Mutter in der Folge einer Risikoschwangerschaft liegen muss. Die Kosten werden je nach Familiensituation und Einsatzgrund von den Krankenkassen und den Sozial- und Jugendhilfeträgern übernommen.

 

Wir beraten Sie gerne.